Ab nach Mediterranien: würzige Auberginen-Törtchen und frischer Tomate-Mozarella-Rucola-Salat

Der September in diesem Jahr war doch bisher echt der Hammer, oder? 30 Grad um die Jahreszeit, da will man sich doch wirklich nicht mehr über den etwas holprigen Start in den Sommer beklagen. Zum Ausklang der heißen Jahreszeit und weil man bei den Temperaturen doch eher auf etwas Leichtes zurück greift, geht es heute in meiner Küche mediterran zu: Frische Auberginen, fruchtige Tomaten, aromatisches Basilikum und das alles überbacken mit leckerem Mozzarella. Lecker!

Mediterrane Auberginen-Törtchen

img-20160418-wa0008-1
Sehen sie nicht absolut lecker aus, die Auberginen-Törtchen?

Die Zutaten (ergibt je nach Größe der Aubergine bis zu 16 Törtchen)

  • 1 Aubergine
  • 1 Zwebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Chilischote
  • 1 Dose Tomaten, stückig
  • Parmesan am Stück
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kreuzkümmel
  • Limette
  • Olivenöl
img-20160418-wa0011-1
Die Tomatensauce wird gleichmäßig auf den Auberginenscheiben verteilt

Das Rezept

  • Zuerst wascht ihr die Aubergine, trocknet sie gründlich ab und schneidet sie in etwa 0,5 cm dicke Scheiben.
  • Diese verteilt ihr auf ein mit Backpapier oder Dauerbackfolie* ausgelegtes Backblech und gebt sie bei 200°C für etwa 20 Minuten in den Ofen. Wer mag, kann die Auberginenscheiben auch mit Öl in der Pfanne anbraten. Gibt sicherlich mehr Geschmack, aber ich muss nach der Schäuferla-Orgie von gestern bissl Kalorien sparen😉
  • In der Zwischenzeit erhitzt ihr etwas Olivenöl in einem Topf, schneidet die Zwiebel in feine Würfel und bratet sie im Olivenöl an.
  • Den Knoblauch schneidet ihr ebenfalls in feine Würfel, die Chili in feine Ringe und gebt beides zur Zwiebel in den Topf.
  • Wenn alles richtig lecker angebraten riecht, gebt ihr die Dose Tomaten dazu und würzt das Ganze mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und ca. 1 EL Limettensaft.
img-20160418-wa0015-1
Die Törtchen werden mit dünnen Parmesanscheiben belegt
  • Nun lasst ihr die Tomatenmasse etwa 10 Minuten köcheln und schmeckt sie anschließend noch einmal ab.
  • Ist alles nach eurem Gusto, nehmt ihr das Blech mit den Auberginen aus dem Ofen und gebt auf jede Scheibe etwa 1 EL der Tomatenmasse.
  • Jetzt kommt der Parmesan dran: Den schneidet oder hobelt ihr in dünne Scheiben und belegt die Auberginen-Türmchen damit.
  • Das Ganze kommt jetzt noch einmal für etwa 5 – 10 Minuten in den Ofen, anschließend könnt ihr die Türmchen mit Basilikum garnieren und servieren.

Das Tolle an den Türmchen: Sie schmecken sowohl warm als auch kalt und können somit etweder frisch aus dem Ofen oder aber kalt (zum Beispiel zu einem Antipasti-Buffet) serviert werden.

Tomaten-Mozzarella-Rucola-Salat

img-20160418-wa0004-1
Ein leckerer Salat als Beilage

Die Zutaten

  • ca. 250 g Cherrytomaten
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 2 – 3 Handvoll Rucola
  • 1 Zehe Knoblauch
  • ca. 2 EL Olivenöl
  • ca. 6 EL Balsamico-Essig
  • ca. 4 EL Wasser
  • 1/2 TL Honig
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Basilikumpesto
  • Salz
  • Pfeffer
img-20160418-wa0010-1
Tomate, Mozzarella und Rucola – eine herrliche Kombination!

Das Rezept

  • Ihr wascht zuerst den Rucola und die Tomaten und schneidet diese dann in Viertel.
  • Den Mozzarella schneidet ihr in Würfel und gebt alles in eine Salatschüssel.
  • Für das Dressing schneidet ihr den Knoblauch in feine Würfel, gebt ihn in eine Schale und gebt den Essig, das Öl und das Wasser dazu.
  • Nun mischt ihr den Honig, den Senf und das Pesto darunter, würzt das Ganze mit Salz und Pfeffer und verrührt die Masse so, dass es keine Klumpen mehr gibt.
  • Das Dressing lasst ihr am Besten noch ca. 10 Minuten durchziehen, bevor ihr es noch einmal abschmeckt, denn dann ist es gut durchgezogen und der Geschmack der Zutaten hat sich gut entfaltet.
  • Nun mischt ihr es mit dem Salat und serviert ihn entweder als Beilage oder als leichtes Abendessen.

img-20160418-wa0005-1

 

Mit welchen Rezepten genießt ihr die letzten Spätsommertage?

 

*Affiliate-Link

3 comments

Kommentar verfassen