Tacosalat – das Highlight am Silvesterbuffet

Wahnsinn, wie das Jahr rast! Gefühlt hab ich mich gerade noch über den ersten Bärlauch gefreut und jetzt ist schon fast wieder Ende mit 2016 und die letzte Feierlichkeit des Jahres steht an. A propos… Bist du noch auf der Suche nach einem Salat, den du zum Silvesterbuffet beisteuern kannst? Wie wäre es mit diesem leckeren Taco-Salat?


Der Tacosalat oder mexikanische Schichtsalat fällt bei mir unter die Kategorie „Salate zum Sattessen“, denn mit Hackfleisch, Käse, Tacos und dem Topping aus Schmand ist er ganz klar alles andere als eine leichte Beilage. Für mich ist er deshalb das perfekte Mittagessen und auch auf der einen oder anderen Feier ist er gerne gesehen. Naja und so ein paar Vitamine sind ja auch dabei, zur Gewissensberuhigung… 😉

img-20150603-wa0000-2
Der Tacosalat kann nach Lust und Laune geschichtet werden

Die Zutaten

Für die Salsa

  • 1 Dose passierte Tomaten
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 –  2 TL Kreuzkümmel
  • 1 -2 Chilischoten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 – 2 TL Limettensaft
  • 1 Prise Zucker

Für den Salat

  • 500 g Rinderhack
  • 1 Kopf Eisbergsalat
  • 5 Tomaten
  • 1 Salatgurke
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 2 Becher Schmand
  • 1 Beutel Reibekäse
  • 1 Tüte Taco-Chips
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
20161024_150701-1
Macht auch optisch was her: Der mexikanische Schichtsalat im Glas

Das Rezept (für 1 Schüssel)

  • Zuerst bereitest du die Salsa zu. Dazu schälst du die Zwiebel und die Knoblauchzehen, wäscht die Paprika und die Chilischoten, schneidest alles in kleine Stücke und gibst es mit den restlichen Zutaten in den Standmixer. Gut durchpürieren, abschmecken, fertig!
  • Jetzt brätst du das Hackfleisch in etwas Öl an und würzt es mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver.
  • Eisbergsalat, Tomaten und Gurke werden jeweils geschält bzw gewaschen und in kleine Stücke geschnitten.
  • Mais und Kidneybohnen gießt du in ein Sieb ab, so dass sie gut abtropfen können. Die Kidneybohnen spülst du noch mit Wasser ab, damit der ganze Schmodder weg ist 😉
  • Nun wird geschichtet: In eine große Salatschüssel, am besten aus Glas, schichtest du nun zuerst den Eissalat, dann die Gurken, die Tomaten, den Mais, die Salsa Sauce, das Hackfleisch, die Kidneybohnen, den Schmand und den geriebenen Käse.
  • Das Ganze darf nun gerne noch eine Stunde (oder etwas länger) durchziehen.
  • Kurz vor dem Servieren zerkrümelst du die Tacochips und bröselst sie über den Salat.

Guten Appetit!

20161024_150918-1
Ich mische den Taco Salat auf meinem Teller gerne durch, damit sich die Sauce gut mit den Zutaten vermischt

Du kannst natürlich schichten wie du willst – bei mir rutscht der Salat auch schon mal ein paar Schichten nach oben oder der Käse auf den Schmand. Ich persönlich mische auf meinem Teller dann auch alles noch einmal gut durch, damit sich die Sauce und der Schmand gut mit den anderen Zutaten vermischen. Für die Optik sieht es aber natürlich schöner aus, wenn du alles schön ordentlich in eine Schüssel gibst, am besten noch in eine durchsichtige, damit man die einzelnen Schichten gut sehen kann. Ich finde, der bunte Salat macht schon ganz gut was her.
Verrätst du mir deinen Lieblingssalat für’s Partybuffet?

Kommentar verfassen