Lavendelplätzchen – Naschen wie in der Provence

Plätzchen und Sommer, das passt nicht? Von wegen! Das geht alles – es kommt nur auf die richtigen Zutaten an! Und was ist denn bitte sommerlicher als der intensive Geruch von blühendem Lavendel? Ich finde, da muss man einfach an Urlaub und Provence und unendlich weite, lila-blaue Blumenfelder denken. Ihr wollt das auch? Kein Problem! Ich zeige euch, wie ihr die unglaublich leckeren Lavendelplätzchen backt.

Wir haben den 26.06., in einem halben Jahr ist Weihnachten schon wieder vorbei! Höchste Zeit also, dass wir uns so langsam warm backen 😉 Spaß beiseite – diese Kekse kommen natürlich ohne Lebkuchengewürz, Zitronat und Mandeln aus und sind eine leckere, sommerlich-leichte Variante, die man ganz herrlich zum Nachmittagskaffee genießen oder einfach nur zwischendurch knabbern kann.

DSC00214-1
Aromatische Lavendel-Plätzchen

Zugegeben finde ich Lavendel ja immer sehr, naja, sagen wir „eigen“. Er riecht start, schmeckt start und passt meiner Meinung nach nicht überall dazu. Deshalb war mir immer schleierhaft, wie manche Menschen total auf diese blauen Blumen stehen können. Lavendelseife, Duftsäckchen, Gewürzmischungen und was es nicht alles gibt. Tja, meine Meinung hat sich geändert, als meine Schwester zum ersten Mal diese unglaublich leckeren Lavendelherzen gebacken hat. Jetzt hat sie mir endlich ihr Rezept verraten und weil es eigentlich viel zu gut ist, um es für mich zu behalten, teil ich es natürlich gerne mit euch 🙂

DSC00189-1
Ist die Farbe der Lavendelblüten nicht herrlich?

Die Zutaten

  • 180 g Mehl
  • 90 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Lavendelblüten (frisch)
  • 1 Prise Salz
DSC00229-1
Auch optisch ein Genuss: Selbstgebackene Lavendelplätzchen

Das Rezept

  • Zuerst verrührt ihr die weiche Butter und den Zucker so lange mit dem Eigelb, bis sich der ganze Zucker aufgelöst hat.
  • Mehl, Backpulver und Salz vermischt ihr gut in einer separaten Schüssel.
  • Die Mehlmischung gebt ihr nun Löffel für Löffel in die Schüssel mit Butter, Zucker und Ei und rührt sie gut unter.
  • Zum Schluss gebt ihr die Lavendelblüten dazu.
  • Der Teig ist nun ziemlich bröselig, deshalb knetet ihr ihn am besten mit der Hand kräftig durch, bis ihr einen schönen Teig habt.
  • Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorzuheizen und ein Backblech mit Backpapier oder Dauerbackfolie* zu belegen.
  • Nun trennt ihr euch ein Stück davon ab und rollt ihn etwa 5 mm dick aus. Der Teig klebt ziemlich am Nudelholz, deshalb nehme ich dafür immer den kleinen Teigroller*.
  • Jetzt kramt ihr eure Plätzchenformen* ganz hinten aus dem Schrank vor und stecht Herzen in beliebiger Größe aus.
  • Legt die Herzen vorsichtig auf das Backblech und schiebt sie in den Ofen.
  • Die Kekse dürfen nun für 10 Minuten im Ofen backen. Wenn sie eine leicht goldgelbe Farbe haben, sind sie fertig. Aber vorsicht, die sind hinterlistig! Im einen Moment denkt man, die können noch ne Minute vertragen und im nächsten sind sie schon braun.
  • Sind die Plätzchen fertig, gebt ihr sie vorsichtig auf ein Kuchengitter und lasst sie auskühlen.

Guten Appetit!

Backt ihr auch im Sommer Plätzchen? Welche kommen bei euch in den Ofen?

lavendelpltzchen_1_original
Pin it!

*Affiliate-Link

Kommentar verfassen